Waldarten in Indien

Waldarten in Indien

Vielfältige Arten von Wäldern sind auf dem indischen Subkontinent gefunden. In erster Linie sind es sechs Hauptgruppen, nämlich Feuchtes Tropen, Chemische Tropical, Montane subtropische, Montane gemäßigter, Sub Alpine und Alpine, weiter unterteilt in 16 Hauptarten der Wälder. Offensichtlich hat Indien eine breite Palette von Wäldern: aus dem Regenwald von Kerala im Süden bis zu den Almen von Ladakh im Norden, von den Wüsten von Rajasthan im Westen bis zu den immergrünen Wäldern im Nordosten. Während die Wälder in verschiedene Typen zu klassifizieren, sind die wichtigsten Faktoren berücksichtigt, die Bodentyp umfasst, Topographie und Höhe. Wälder werden auch nach ihrer Art klassifiziert, der Art des Klimas in dem sie gedeihen und ihre Beziehung mit der Umgebung.

Ein solcher Weg ist in Bezug auf die Biome, in denen es sie mit Blatt Langlebigkeit der dominanten Arten kombiniert werden (ob sie immergrüne oder laubabwerfende sind). Ein weiterer Unterschied ist, ob die vorwiegend Wälder aus Nadelzusammengesetzt (Nadel Endivie) Bäume, Laubbäume, oder gemischt. Es gibt keine allgemein anerkannte oder festgelegt Prinzip Wälder zu klassifizieren. Die verschiedenen Arten der Wälder in Indien sind unter 2000mm und gehören zu den feuchten tropischen Klimagruppe diskutiert.

Die verschiedenen Arten von Wäldern in Indien diskutiert unter:

Tropischer Regen-Wald in Indien

Tropischer Regen Wälder genannt vielleicht der Niederung äquatorialen immergrün regen Wälder. Regenwälder sind die Wälder, die durch hohe Niederschläge zwischen 1750mm und 2000mm gekennzeichnet sind. Diese Wälder entstehen kräftige Schauer von 100-600cm pro Jahr, und daher auch der Name, Regenwälder. Aus diesem Grund kann der Boden schlecht sein, da die hohen Niederschlag neigt dazu, lösliche Nährstoffe auszulaugen. Diese Wälder erleben eine durchschnittliche Temperatur von etwa 26 Grad Celsius, ohne ausgeprägte Kälte oder Trockenheit. Die Menge des Lebens in diesen Wäldern zu finden und ihre Vielfalt macht sie lebenswichtig. Einige der seltsamsten und schönsten Pflanzen und Tiere sind in regen Wälder gefunden. Sie sind auch das Haus zu einer großen Menge von natürlichen Arzneimitteln. Regenwälder sind durch die breitblättrigen immergrünen Bäumen dominiert, die einen grünen Baldachin über dem Waldboden bilden. Taller Bäume, die so genannte emergente, kann über dem Kronendach steigen. Kaffee. Schokolade, Bananenbaum. Mangobaum, Papaya-Baum. Avocados und Zuckerrohr alle kamen ursprünglich aus dem tropischen Regenwald, und in den Regionen noch weitgehend gewachsen auf den Plantagen sind, die früher Primärwälder waren.

Temperaten Laubwäldern in Indien

Temperaten Laubwäldern sind solche, die überwiegend aus Laubbäumen. Laubwälder sind von zweierlei Art: Gemäßigte und Tropical. Temperaten Laubwäldern treten in den Bereichen der gemäßigten Temperatur und Niederschläge mit kalten Wintern. Arten zu dieser Wälder gehören, fallen die Blätter im Herbst. Die Laubwälder in den Tropen Schuppen Blätter nur bis Dezember (in der nördlichen Hemisphäre), wenn das Wasser knapp wird. Die tropischen Monsun Laubwälder sind in den Bereichen Aufnahme einer jährlichen Niederschlagsmenge von 100 bis 200cms in Indien, mit einem ausgeprägten Trocken- und Regenzeit und Mindesttemperatur gefunden. Der Laubwald kann weiter in Feucht- und Trocken unterteilt werden.

Moist Laubwälder in Indien

Die feuchten Laubwälder sind in ganz Indien, außer in der westlichen und nordwestlichen Regionen verstreut. Sie werden häufig auf der feuchteren westlichen Seite des Deccan-Plateau, dem nordöstlichen Teil des Dekkan-Plateaus und den unteren Hängen des Himalaya-Berg, auf dem Siwalik Hills von Jammu im Westen bis nach Westbengalen im Osten gefunden. Die Bäume haben breite Stämme, sind groß und haben Verzweigung Stämme und Wurzeln sie auf den Boden fest zu halten. Diese Wälder sind dominiert von Sal und Teak, zusammen mit Mango. Bambus und Palisander.

Trockene Laubwälder in Indien

Indian Trockene Laubwälder sind im ganzen nördlichen Teil des Landes, außer im Nordosten gefunden. Es ist auch in Madhya Pradesh gefunden. Gujarat. Andhra Pradesh. Karnataka und Tamil Nadu. Der Baldachin der Bäume hängt in der Regel nicht mehr als 25 Meter nicht überschreiten. Die wichtigsten Bäume dieser Wälder sind indische Teak-Baum, Sal, Sandelholz, Mahua, Khair, Mango, Jackfrüchte, Akazie und Arjun, Semal, Myrobalan und Banyan Tree.

Darüber hinaus sind Littoral und Sümpfe in den Andamanen und Nikobaren verstreut. sowie das Deltagebiet des Brahmaputra-Fluss und dem Fluss Ganges. Normalerweise Mangrovendaten, Pfeifen Kiefern, Kugel Holz und königs Palme sind hier vorherrschend. Sie enthalten Wurzeln, die Weichteile haben, so dass die Pflanze Sauerstoff aus dem Wasser erhalten.

Geografische Verteilung der indischen Wälder

Eastern Zone besteht aus feuchten Laub- und feuchten immergrünen Wäldern. Die westliche Zone bildet das andere Extrem verseucht mit Dorn und trockene Laubwälder, während Nord- und Mittelzonen hauptsächlich aus trockenen und feuchten Laubwäldern bestehen. Südliche Zone beinhaltet Merkmale sowohl West- und Mittelzonen, die hauptsächlich aus Dorn trocken und östlichen Hochland feuchten Laubwäldern.

Die Wälder sind meist exklusiven und sie bei der weiteren Existenz von Leben unverzichtbar sind. Wälder dienen als Heimat für viele Arten. Die Entwaldung ist der Grund der globalen Erwärmung. Um zu verhindern, dass Problem der indischen Regierung viele notwendige Schritte für die Pflanzung von Bäumen genommen hat.

E-Mail diesen Artikel | Neue

Auch können Sie bestellen Hier.

Read more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + achtzehn =