Was ist die Beziehung zwischen Ethik und Philosophie

Was ist die Beziehung zwischen Ethik und Philosophie

Durch Shally | Kategorie Philosophie

Die Philosophie ist ein zweiter Ordnung Disziplin. Es beschäftigt sich vor allem mit der Klärung verschiedener Konzepte. Diese Definition von Philosophie ist natürlich eine Modem-Ansicht. Aber in der Vergangenheit war die Definition der Philosophie etwas anderes.

Nach der letzten Ansicht oder der traditionellen Sicht der Philosophie ist die Untersuchung der Realität. So Philosophie ist mit der Metaphysik identifiziert. „Meta“ bedeutet darüber hinaus, und die Sorge, es „s jenseits der physischen Welt ist Metaphysik. Diese Konzepte sind Gott, Seele, Geist usw.

Vor der Erklärung, die die Beziehung von Ethik mit der Philosophie, müssen unsere Wechsel auf Metaphysik fokussiert werden für den einfachen Verständnis der Beziehung mit der Philosophie.

Die Metaphysik untersucht das Wesen der letzten Wirklichkeit und befasst sich mit der Natur des Selbst, Geist, Materie, wie sie auf die ultimative Realität zu tun haben.

Ethik ist mit der Art der höchste Wohl des Einzelnen betroffen und gleichzeitig den Wert des sittlichen Handelns Ethik Bestimmung der Konzepte zu prüfen hat, wie gut, schlecht und recht, falsch usw. Es ist hier zu beachten, dass die Dichtigkeits die Moralphilosoph zu bestimmen sucht, ist nicht etwas, relativ, sondern absolut.

Wenn man bedenkt, was für uns am wertvollsten ist, oder was das höchste Gut des menschlichen Lebens ist, sind wir es vom Standpunkt des gesamten Universums zu betrachten. So ist Ethik eng mit Metaphysik verwandt, die das ganze Universum studiert.

Auch abgesehen von der Studie der idealen oder Normen, ist Ethik auch mit dem Studium des moralischen Mittels oder des Menschen betrifft. Der moralische Agent ist ein Mann, der freiwillig oder frei wirkt. Die wichtige Frage für Moralphilosoph ist nicht ein Mensch immer frei oder freiwillig handeln.

In anderen Worten, ob der Agent frei, die Wahl oder seine Aktivitäten durch externe Kräfte und Gesetze bestimmt zu machen. Die Freiheit des Willens, der ein metaphysisches Problem ist, ist der Boden der Moral. Der Konflikt zwischen der Bestimmung und kostenlos eine wichtige Studie der Ethik darstellen.

Ethik, studiert wieder die Natur des Selbst als ob es sich um rein sinnlich oder rational oder beides. Die Natur des Selbst bestimmt die Art der Ethik. Ethiker bezieht sich auch auf die Unsterblichkeit der Selbst und beschäftigt sich mit dem Problem des Lebens nach dem Tod. Es berücksichtigt die schrittweise Realisierung der moralischen Ideal im Leben.

Auch hier wird, glaubt man manchmal, dass Virtuous Personen belohnt und bösartig bestraft ein „s.

Aber die Frage ist, wer soll die moralischen Agenten zu belohnen oder zu bestrafen?

Der Glaube an Gott als die äußere Verkörperung der moralischen Vollkommenheit kommt automatisch als das ultimative Spender der Gerechtigkeit.

in den Hinweis auf den integralen Zustand des Individuums in der Gesellschaft Ethik hat auch wieder das Verhältnis des Individuums zur Gesellschaft zu diskutieren. Ethik berücksichtigt auch die Art der Welt, zu der das Individuum in Zusammenhang steht.

Morality setzt eine Welt, die für die Realisierung der moralischen Werte ausreichend Spielraum für die moralische Mittel gibt.

Auf diese Weise wird die Ethik im Grunde insofern zur Metaphysik im Zusammenhang, wie es mit den Fragen, wie die Natur des Selbst geht. Gott, Welt freien Willen usw., die rein metaphysische Probleme sind. Zwar gibt es eine enge Beziehung der Metaphysik mit Ethik noch gibt es einige Unterschiede zwischen den beiden. Die Metaphysik ist die Wissenschaft der letzten Wirklichkeit, die sich mit der Natur, sich selbst und Gott. Aber wie wir den Bereich der Ethik gesehen haben, ist begrenzt, da sie nur mit dem menschlichen Verhalten beschäftigt.

Ethik versucht, das Wohl des Einzelnen während Metaphysik befasst sich mit der kosmischen gut zu bestimmen. Studium der Metaphysik ist eine theoretische. Ethik allerdings eine theoretische Studie das höchste Gut des Menschen bestimmt, die einen positiven Einfluss auf unsere praktischen Leben hat.

Lassen Sie uns jetzt zuwenden, wie Ethik Philosophie in Beziehung steht. Die Philosophie ist eine kritische und analytische Untersuchung der in den verschiedenen Bereichen des menschlichen Denkens beschäftigt Konzepte.

In diesem Sinne gibt es Philosophien der Religion, Philosophie der Moral usw. In diesem Sinne Philosophie ist eine Aktivität zweiter Ordnung. Ethik auf dem Otherhand, die sich mit Begriffen wie Laster, Tugend, Verbrechen, Strafe etc. Natürlich Ethik Zug nicht ein Mensch moralisch zu sein, da sie nur eine Konzeptstudie ist. Wenn es einen Konflikt zwischen den Systemen zu Glauben oder zwischen verschiedenen Werten, hilft Ethik uns, sie in der richtigen Perspektive zu studieren.

Allerdings ist die Ethik nicht nur eine theoretische Diskussion dieser Normen, Konzepte oder Glaubenssysteme. Solange Ethik analysiert und die Art dieser Konzepte untersucht, in, es ist auch Philosophie genannt. Aber es hat auch gewisse praktische Probleme zu berücksichtigen. Zum Beispiel, wenn wir die Bedeutung der Theorien wie Niskama Karma der Bhagavad Gita oder der Theorie der maximalen Menschen diskutieren haben wir in einige praktische Probleme eingetragen. Das ist der einzige Grund, warum Raphel zwischen der Funktion der Philosophie und Moralphilosophie aus.

Nach seiner eigenen Sprache, Philosophie hat in der Tat Zahl der Filialen, aber meiner Ansicht nach können diese in zwei Hauptabteilungen der Philosophie des Wissens und der Philosophie der Praxis zusammengefasst werden.

Die Philosophie des Wissens befasst sich mit der Kritik von Annahmen über Fragen der Tatsachen und auch mit der Kritik an der Argumentation. Es enthält Epistemologie (Erkenntnistheorie), Metaphysik, die Philosophie der Wissenschaft, der philosophischen Psychologie, Philosophie des Geistes und der philosophischen Logik.

Die Philosophie der Praxis befasst sich mit der Kritik von Annahmen über Normen oder Werte, die meist praktiziert werden. Es beinhaltet Ethik soziale und politische Philosophie und die Philosophie des Rechts.

Es ist nun klar, dass die Probleme der Ethik ganz anders sind als rein theoretische oder wissenschaftliche Diskussionen. Keine zweifelhafte philosophische, Analyse hilft uns manchmal in eine bestimmte Form des moralischen Lebens die Wahl eher als die andere. Das ist, wie Ethik von der Philosophie geholfen wird.

So hilft auch Philosophie unsere Vorstellungen über verschiedene ethische Begriffe wie „Gerechtigkeit“ bei der Klärung, „gut“, „Freiheit“ usw. Ohne philosophische Diskussion über diese Konzepte gibt es jede Möglichkeit zu akzeptieren, was falsch ist und die Ablehnung, was richtig ist. Philosophie schärft unser Argument und in diesem Sinne ist es hilfreich zu Ethik. Aber es sollte nicht erwartet werden, dass die Philosophie oder Moralphilosophie kann uns praktische Probleme zu lösen helfen.

Auch können Sie bestellen Hier.

Read more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

13 − 13 =